Archiv

Podcast

der GenealogeEs gibt historische Hilfswissenschaften, die einem ohne großes Nachdenken in den Sinn kommen: Diplomatik, Sphragistik, Numismatik, Paläographie und so. Es gibt aber auch solche, die man schnell vergisst. Dazu gehört auch die Genealogie. Als Hobby für alte Herren, die in ihrer Familiengeschichte herum suchen, abgetan, hat die Genealogie ein Image, das eher so mittel ist.

Völlig zu unrecht! Warum zu unrecht zeigt der Podcast @derGenealoge von Timo Kracke aka @genkracke.
Read More

Advertisements

Gleich vorweg: Gentlemen bezieht sich hier natürlich auf die beiden Macher des @Arkhaminsiders-Podcasts @vvvgestern und @Mr_Lovecraft und nicht (nur) auf die Hörer. Man könnte ja sonst meinen, der Podcast sei nur was für Männer. Doch der Reihe nach.
Wann ich das erste Mal genau mit Lovecraft in Kontakt kam, weiß ich nicht mehr. In irgendeinem Liedtext irgendeiner Death oder Black Metal Band bin ich auf „Cthulhu“ gestoßen. Eine kleine Recherche brachte mich dann auf den Namen Lovecraft. Ich begann seine Werke zu lesen (die guten von Suhrkamp), das MYTHOS-Kartenspiel zu spielen und besorgte mir eine Biographie. Wesentlich später folgte dann (natürlich) das Call of Cthulhu RPG. Der Cthulhu-Mythos hat mich offen gestanden auch immer mehr fasziniert als Lovecrafts andere Werke.
Irgendein twitter-Vögelchen muss mir dann was zugetzwischert haben. Am 20. August 2013 erschien die erste Episode des Lovecraft-Podcasts auf www.arkhaminsinders.com.

Seit dem sind 21 Folgen erschienen, so dass man im Schnitt zweimal im Monat eine hervorragende Episode zu Gehör bekommt. Was erwartet einen in so einer Episode? Zunächst zwei Podcaster, die ein unglaubliches Wissen haben und die extrem gut vorbereitet sind.

Inhaltlich wird ein weiter Bogen geschlagen: Von Lovecrafts Lesegewohnheiten und sein astronomisches Interesse über „sein“ Weihnachten bis hin zu der bemerkenswerten Persönlichkeit von Lovecrafts Mutter, um nur einige Themenschwerpunkte hervorzuheben. Besonders ohrenfällig ist die Fülle an Quellen, die @vvvgestern und @Mr_Lovecraft heranziehen. Je mehr man beiden zuhört, umso mehr bekommt man das Gefühl, es keinen Schnipsel über Lovecraft gibt, der ihnen unbekannt ist. Trotz des immensen Lovecraft-Wissens, dass die Macher zweifelsohne haben, ist es nicht ganz glaubhaft, dass die 8-10 Stunden Vorbereitungszeit pro Kopf pro Woche ausreichen. Ein unglaublich tiefes und detailreiches Bild, das hier von Lovecraft gezeichnet wird. Ein kleines Beispiel für die umfassenden Kenntnisse der Herren:

Spannend war und ist auch die Episode über den Film „Die Farbe“ und die sich anschließende Episode mit Huan Vu, dem Regisseur. Nicht zuletzt auch wegen des tollen Gewinnspiels.
Hinsichtlich der schon erwähnten Quellen könnte ich mir gut eine extra Episode zu diesem Thema vorstellen. Da spricht der Historiker in mir. Der Quellen gibt es zweifelsohne viele. Aber allein der Umstand, wie viele Quellen und Autoren die beiden @Arkhaminsiders anführen ist faszinierend.
Warum eigentlich „A Gentlemen’s Podcast“? Wenn ich mir die Episoden anhöre, habe ich immer einen Raum in schummrigen Licht vor Augen; vielleicht eine Bibliothek oder ein Club mit scheren Ledersesseln. In diesen sitzen zwei Herren. Die ruhigen und freundlichen Stimmen von @vvvgestern und @Mr_Lovecraft, ihr Humor und ihre Sprache zeigen: diese beiden Herren sind Gentlemen.
Wer sich für Literatur, Lovecraft, den Cthulhu-Mythos oder Infotainment interessiert, sollte sich unbedingt die Episoden anhören. Wer den Autor Lovecraft noch nicht kennt, hat hier eine fabelhafte Möglichkeit ihn in unglaublich facettenreiche Weise kennenzulernen.
Auf diesem Weg ein herzliches Danke für all die schönen Episoden, macht bitte weiter.

Ich höre ja leidenschaftlich gerne Podcasts. Vermutlich weil ich seit Kindesbeinen an immer irgendwas gehört habe. Benjamin Blümchen, Die drei Fragezeichen, TKKG, später dann z.B. mit großer Begeisterung Offenbarung 23 und Gabriel Burns. Ich höre halt gern. Es gibt eine ganze Reihe von Podcasts, die ich regelmäßig seit der ersten Episode verfolge und andere, die ich nur ab und zu mal höre.
In der Reihe #13HORCH möchte ich hier meine 13 Lieblingspodcasts vorstellen. Die Reihenfolge ist absolut willkürlich. Neben einer kurzen inhaltlichen Vorstellung und den Verweis wo der Podcast zu finden ist, werde ich auch jeweils versuchen zu erklären, warum ich diesen Podcast höre und was mir an diesem so gut gefällt.

zeilentiger liest kesselleben

Erkundungen in Stuttgart und anderswo - Skizzen, Buch, Film, Musik und Gastronomie

Willkommen @ Schreiblaune

"Schreiben macht Laune" by Susanne O'Connell (Autorin & Verlegerin)

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

golygamie.wordpress.com/

Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts

Was Tante Gertrud wohl bloggen würde

seit 55 Jahren katholisch

Seelenworte

Schriftsteller • Layouter • Übersetzer • Fotograf • Filmemacher

notizhefte

Kulturwebseite für Bücher, Museen und Ausstellungen, Oper und Konzert, Essen, Trinken und Sport

robins urban life stories

Neutrality means that you don't really care

wOrteXot

...belong to yourself...i do

fusslkopp

Meine Gedanken gehen in verschiedene Richtungen...

DeutschTweetor

Blog zum Twitter-Account

lowchunk dogma #51

Das was die innere Geschwindigkeit trägt

Erbloggtes

Erlebtes - Erdachtes - Erwähltes

juna im netz

Literatur, Internet und Kommunikation. Das Netz ist das, was Du draus machst!

%d Bloggern gefällt das: